Im Gartenpark von Yves Saint Laurent in Marrakesch (Marokko)

 Der Jardin Majorelle 

Hohe Mauern umgeben den Jardin Majorelle in Marrakesch; Palmen blinzeln einladend über die Mauer.

Eine gute Stunde müssen wir anstehen, bevor wir in den Park von Yves Saint Laurent eingelassen werden. Der bekannte französische Modeschöpfer hat im Jardin Majorelle seine letzte Ruhestätte gefunden. Er hat den Garten 1980 gekauft. Der Name, Jardin Majorelle, erinnert an den sonst längst vergessenen Maler Jacques Majorelle, der den Garten 1923 im damals französisch besetzten Marokko angelegt hat.

„Im Gartenpark von Yves Saint Laurent in Marrakesch (Marokko)“ weiterlesen

Zu Besuch in André Hellers marokkanischem Garten

Garten Anima in Marrakesch

„Die Europäer haben die Uhr,
aber die Afrikaner haben die Zeit.“
Sprichwort aus Afrika

Wir tauchen ein in die Stille eines prachtvollen Gartens, wie in ein Paradies. Noch vor wenigen Jahren war hier unfruchtbare Erde. Keine Pflanze, kein Grashalm – nur der Ausblick auf das Atlasgebirge. Wir werden hineingezogen in ein Steinlabyrinth, nähern uns Runde um Runde ihrem Zentrum. Dabei zentrieren wir auch unsere Gedanken und gehen mit freiem Kopf weiter.
Das Tor zum eigentlichen Anima-Garten lädt uns ein – wir öffnen eine kleine Tür und betreten das üppige und prachtvolle Grün. Vogelgezwitscher – Blätterrauschen – sonst Stille.

Alte Kakteen bilden eine lebendige Gruppe, davor Strelitzien in voller Blüte.

Ein Baumstamm mit Masken zieht uns in seinen Bann. Gesichter – Grimassen – Augen. Wir lösen uns von dem magischen Anblick und folgen einem von Palmen gesäumten Weg – die bemalten Stämme bringen gute Laune ins Grün.

Skulpturen weisen uns den Weg vorbei an Kakteen und prachtvollen Blüten.

Mit allen Sinnen genießen wir das Zusammenspiel von Farben, Formen, Gerüchen, Naturgeräuschen …

Versteckte Figuren im tiefen Gras wecken den Spürsinn; es zieht uns weiter in den Wald hinein. Dann plötzlich unser Spiegelbild inmitten von Mutter Natur: Eine Spiegelwand gewährt uns irritierende Blickwinkel.

Wir gelangen zu einem kleinen Wasserbrunnen, der fröhlich dahinplätschert. Beschwingt und leicht gehen wir weiter, neugierig auf weitere Abenteuer.

Kunst im Garten 

Wir kommen vorbei an verschiedenen Skulpturen, an riesigen blühenden Kugelkakteen, die sich hier sichtlich wohl fühlen.

Im hohen Gras eine Figur mit großen Augen, die Haarpracht ein grüner Pflanzentraum. Tief im grünen Blätterwald treffen wir auf ein Spiegelhaus.

Die Frage drängt sich auf: Wie viele bin ich eigentlich wirklich?

Vorbei an alten Palmen mit reifen Samen, gelangen wir zu einer Lichtung. Dort finden wir den Denker. Mannsgroß und eindrucksvoll sitzt er vor uns. Vielleicht denkt auch er gerade über diese Frage nach: „Wer bin ich, und wenn ja, wie viele?“ © Richard David Precht

Im Hintergrund ein rostiges Boot – eine Arche Noah vielleicht? Oder eher ein Flüchtlingsboot? Was auch immer die Kunstwerke in Hellers Garten darstellen, bleibt der Fantasie und der Interpretation des Betrachters überlassen. Keine Hinweisschilder auf den Künstler und sein Werk verraten es …

Bald finden wir uns in einem Bambuswald mit Spruchtüchern wieder. Kühl – frisch – grün.

Goldmaske im Efeugewand und mit Efeufrisur mitten in dichtem Grün. Wir nehmen uns Zeit, sie auf uns wirken zu lassen. Zeit ist hier nicht wichtig …

Sich Zeit lassen 

Wir lassen uns treiben durch verschiedenes Grün, treffen auf einen riesigen, Wasser sprühenden Kopf. Eine Bank lädt zum Verweilen ein.

Nach einer Rast führt unser Weg durch ein Spalier von figurenbestückten Säulen. Ein Äffchen hat es uns besonders angetan. Sein witziges Gesicht strahlt Lebensfreude aus.

Eine Wand in mutiger Farbkombination leuchtet uns entgegen, sie gehört zu einem kleinen Museum. Das Farbenspiel weist uns den Weg zu einer Lichtung mit bunten Tischen und Sesseln, auf denen wir Platz nehmen. Seifenblasen blenden in der Wiese. Große Glaskugeln spiegeln die Sonnenstrahlen wider. In ihrer Mitte ein riesiger Kaktus. Wir genießen einen Kaffee, das Plätschern des Wassers im nahen Teich, die Sonne und die Ruhe. Die Augen geschlossen, träumen wir vor uns hin …
… Und plötzlich stehen sie vor uns: André Heller mit Begleitung. Sie begrüßen uns und fragen, wie uns der Garten gefällt. Dann gehen sie weiter, bis sie im üppigen Grün des Gartens nicht mehr zu sehen sind.

Auch für uns wird es Zeit zu gehen. Das schneebedecktem Atlasgebirge vor Augen, verlassen wir den Garten Anima. Wir nehmen uns für die Zukunft vor, Zeit nicht bloß zu verwalten, sondern sie im Hier und Jetzt zu (er)leben. In diesem paradiesischen Garten ist uns das jedenfalls gelungen.

Wir kommen wieder! Ganz sicher.

Karin Niederhofer war in Marrakesch unterwegs
in Begleitung von Eleonora Prey

Pflege für die gestresste Haut

Bellanorm Hautpflege

Hautprobleme

Wer von uns möchte nicht seine Hautprobleme loswerden und der Welt ein strahlendes, gut genährtes und möglichst makelloses Hautbild präsentieren? Aber da  sind leider diese Fältchen oder gar Falten, die  unser wahres Alter verraten. Oder die Rötungen auf der Nase und im angrenzenden Wangenbereich. Dann auch noch vielleicht die eine oder andere Narbe, die das Leben uns ins Gesicht oder auf den Körper gemalt  hat. All das wollen und brauchen wir genau gar nicht!

ZWEI IM BILD haben deshalb Frau Dr. Erika Pilz vor die Webcam gebeten, denn diese wunderbare Ärztin hat im Rahmen ihrer langjährigen Praxis spezielle Hautcremen entwickelt, die  Hautproblemen Abhilfe  schaffen und geschädigte Haut in ihrem Heilungsprozess unterstützen.

„Pflege für die gestresste Haut“ weiterlesen

Gepflegt in die Ballnacht

Beautytipps für Ballköniginnen

Kosmetikerin und Visagistin Ferry Wasshuber verrät ihre Beautytipps für Ballköniginnen, denn die Hautpflege und andere Vorbereitungen dürfen in den Tagen vor einer Ballnacht nicht zu kurz kommen. 

„Gepflegt in die Ballnacht“ weiterlesen

Die Wiener Ballsaison nimmt Fahrt auf

Ballsaison in Wien

Nach Heiligendreikönig nimmt die Ballsaison in Wien voll Fahrt auf.
Um einige Beispiele zu nennen: Am 11. Jänner findet der Zuckerbäckerball statt (Hofburg), gefolgt vom Steirerball (12. Jänner, Hofburg).  Am 13. Jänner wird auf dem Tirolerball  im Rathaus und dem Bauernbundball  im Austria Centre Vienna getanzt. Weiter geht’s mit dem Philharmonikerball (18. Jänner, Musikverein),  und dem Blumenball (19. Jänner, Rathaus).

Opernball – Höhepunkt der Wiener Ballsaison

Ihren Höhepunkt erreicht die Wiener Ballsaison am 8. Februar mit dem Opernball. Dann heißt es noch einmal „Alles Walzer“, bevor der Fasching und damit die Ballsaison am Aschermittwoch offiziell zu Ende ist.
Übrigens: Der Aschermittwoch fällt dieses Jahr mit dem Valentinstag zusammen … Merkwürdig, nicht wahr?

Aber so streng wird die Fastenzeit heute nicht mehr genommen, denn auch nach dem Faschingdienstag gibt es noch zahlreiche Bälle.
Hier der Link zum Wiener Ballkalender:

http://www.stadt-wien.at/veranstaltungen/ballkalender-wien-die-schoensten-baelle-im-ueberblick.html

Es muss nicht einer der großen Bälle sein, auch für eine Party im privaten Rahmen machen wir uns gerne hübsch. Gerade für reifere Damen haben wir deshalb demnächst ein paar Tipps von Kosmetikerin und Visagistin Ferry Wasshuber. Das Video stellen wir am 9. Jänner auf unserer Website www.zwei-im-bild.com online.

Also unbedingt wieder vorbeischauen. Es lohnt sich.

 

Stille, aber nicht einsame Nacht

Ältere Menschen leiden oft in der besinnlichen Zeit des Jahres ganz besonders unter Einsamkeit. Einsam kann man aber auch in einer bestehen-den Beziehung sein.

Doch mit anderen Augen betrachtet, kann das Alleinsein an den Feiertagen zu einem Fest der Selbstliebe werden.

„Stille, aber nicht einsame Nacht“ weiterlesen

Webinar „Kinderpatenschaften“ verpasst?

Kinderpatenschaften für
Africa Amini Alama

Im Video Kinderpatenschaften Africa Amini Alama sprechen ZWEI-IM-BILD mit DDr. Christine Wallner, der „weißen Heilerin“ und Gründerin von AAA, sowie ihren MitarbeiterInnen Johanna Auer und Michael Mangl.

Kinderpatenschaften für AAA sind übrigens eine sehr gute Möglichkeit, Spendengeld sinnvoll und seriös anzulegen und dabei Steuern zu sparen. Man weiß außerdem genau, für wen man spendet und was genau mit dem Geld geschieht.

ÜBRIGENS: Karin Niederhofer von ZWEI-IM-BILD war auf einer wunderschönen Reise in Tansania und konnte sich vor Ort von der Arbeit von AAA überzeugen.

„Webinar „Kinderpatenschaften“ verpasst?“ weiterlesen

Mama Alama DDr. Christine Wallner bei ZWEI-IM-BILD

Christine Wallner von Africa Amini Alama bei ZWEI-IM-BILD

Zu unserem nächsten Webinar am 30. November um 18 Uhr dürfen wir die „weiße Heilerin“ Frau DDr. Christine Wallner persönlich begrüßen. Vielen Menschen ist sie aus dem Fernsehen (zum Beispiel als Gast bei „Vera“) und von ihrem Buch „Mama Alama“ bekannt.

„Mama Alama DDr. Christine Wallner bei ZWEI-IM-BILD“ weiterlesen

Webinar über ätherische Öle verpasst?

Ätherische Öle
Wertvolle Kräfte und Säfte der Natur

Ihr habt unser Webinar über ätherische Öle verpasst? Ihr wollt aber trotzdem mehr über die wertvollen Kräfte und Säfte der Natur erfahren? Dann könnt ihr das Webinar hier ansehen. Und zwar, wann ihr wollt und wo ihr wollt.

Webinar-Thema: Ätherische Öle
Webinar-Gast: Birgit Duda-Rührlinger
Webinar-Moderation: ZWEI-IM-BILD

Wer im Anschluss an das Video mehr erfahren will, findet weitere Informationen unter
www.mydoterra.com/birgitduda

Webinar Ätherische Öle auf YouTube

Mit der Kraft der Natur: ätherische Öle

Ätherische Öle

Schöne Bilder sagen mehr als viele Worte. Wir lasse. diesmal die Fotos der ätherischen Öle von doTERRA für sich sprechen. Das erste gemeinsame Webinar von ZWEI-IM-BILD “ findet am 21. 11. 2017 um 19:00 zum Thema „Ätherische Öle statt. Es ist wie alle unsere Webinare ist für die TeilnehmerInnen kostenlos.

„Mit der Kraft der Natur: ätherische Öle“ weiterlesen