ZWEI-IM-BILD

Webinare

Online-Stammtisch E-Government










Möchten Sie künftig Amtswege von zuhause aus erledigen? Oder die Mitgliedschaft bei einem Verein online kündigen? Dann sehen Sie sich die Video-Aufzeichnung zu unserem dritten Online-Stammtisch an! Einfach hineinklicken in das Vimeo-Video!


Als Gast bei unserem Online-Stammtisch zum Thema E-Government hat Frau Ministerialrätin Dr. Elisabeth Hechl vom Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz die TeilnehmerInnen in einem sehr persönlichen und sympathischen Impulsvortrag auf das Thema E-Government eingestimmt.
Fazit: Auch für ältere Menschen wird es immer wichtiger, sich mit den digitalen Medien auseinanderzusetzen.


Bürgerkarte und Handysignatur

Die Kommunikation mit Ämtern und Behörden wird zunehmend digitalisiert. Bald schon könnte der persönliche Amtsweg die Ausnahme sein.

Für die elektronische Kommunikation mit Ämtern und Behörden brauchen Sie eine Bürgerkarte bzw. Handysignatur.

Etwas signieren heißt unterschreiben. Die Handysignatur ist eine rechtsgültige elektronische Unterschrift im Internet. Sie ist der handgeschriebenen Unterschrift gleichgestellt. Mit einer Transaktionsnummer (TAN), die an Ihre Mobiltelefonnummer geschickt wird, bestätigen Sie Ihre elektronische Unterschrift und sind damit doppelt gesichert ...

Aktivierung und Nutzung der Handysignatur sind übrigens kostenlos.


Möglichkeiten der Verwendung der Handysignatur

Die aktuellen Verwendungsmöglichkeiten der Handysignatur findet man unter
www.buergerkarte.at

Hier ein paar Beispiele:
- Grabverlängerungen
- Hundeanmeldung
- Antrag auf Pflegegelderhöhung
- Verlustmeldung
- verlorene Gegenstände auf Fundamt online suchen
- Volksbegehren unterzeichnen
- Wahlarztrechnungen bei der Krankenkasse einreichen
- fliegende Wahlkommission beantragen
- Wahlkarte bestellen
- und vieles mehr 


Handysignatur – die Registrierung

In ganz Österreich gibt es viele Möglichkeiten, sich für die Handysignatur zu registrieren:

Registrierungsstellen sind z. B.
- Ämter der Landesregierungen
- Wiener Bezirksämter
- Bezirkshauptmannschaften
- Gemeinden
- Finanzämter

- Banken
- Arbeiterkammer, GKK, PVA und SVA

Übrigens: Wenn Sie bereits einen FinanzOnline-Zugang haben, können Sie die Registrierung bequem von zuhause aus erledigen.


Mit der Handysignatur private Dienste online kündigen

Auch in der Privatwirtschaft  findet die Handysignatur breite Anwendung. So müssen Sie z. B. nicht mehr einen eingeschriebenen Brief mit der Post schicken, um eine Mitgliedschaft oder ein Abonnement zu kündigen.

Auf www.online-kuendigen.at können Sie über 3000 (!) Dienste mit der Handysignatur elektronisch kündigen, wie
- Zeitschriftenabos
- die Mitgliedschaft im Fitnesscenter
- eine Versicherung
- eine Vereinsmitgliedschaft
- und vieles mehr

Wie die Anmeldung mit der Handysignatur funktioniert, zeigt uns Karin im Video am Beispiel der ELektronischen GesundheitsAkte ELGA.


www.help.gv.at

Das Internetportal help.gv.at ist ein Führer durch die österreichische Behördenlandschaft.
Dort findet man zahlreiche Formulare von A bis Z, die man mit der Handysignatur unterzeichnen und online versenden kann. Manche Service-Gebühren werden übrigens billiger, wenn der Antrag online gestellt und abgewickelt wird.


wien.gv.at

Im virtuellen Amt der Stadt Wien kann man etwa das Parkpickerl online beantragen oder nachschauen, wie viele Menschen gerade auf den Wiener Passämtern warten ... Also einfach einmal hineinschauen unter 

http://wien.gv.at/amtshelfer/

Fazit: E-Government  spart uns allen und auch dem Staat und den BeamtInnen Zeit, Nerven und Kosten.